Artikel > Marathon leicht gemacht - Einleitung




Vor dem Start ...


Warten auf den Start


Albstadt Bike Marathon


Albstadt Bike Marathon


Albstadt Bike Marathon


Albstadt Bike Marathon


Albstadt Bike Marathon


Albstadt Bike Marathon


Albstadt Bike Marathon


Völlig erschöpft!


Platt und Listmann


Bike-Redakteur und Marathonmann


Marathonhandbuch



Marathon leicht gemacht - Einleitung

Bike2b-Redaktion am 03.05.2005 - 13:45 Uhr
Die Teilnahme an einem Marathon und dabei die eigene körperliche und geistige Belastbarkeit ausloten - ein Trend, der nicht nur im Laufsport immer mehr Hobbysportler begeistert. Auch unter Mountainbikern hält der Trend zur Langstrecke nun schon seit einigen Jahren ununterbrochen an. Selbst wenn Außenstehenden bei Distanzen von 60, 80 oder gar über 100 Kilometern durch unwegsames Gelände zunächst Gedanken an unendliche Qualen durch den Kopf schießen mögen. Die stetig steigende Zahl von Rennen in diesem Bereich beweist den Breitensportcharakter dieser Mountainbike-Disziplin.

Der Traum vom Marathon
Ob Spaß am Extremen, Suche nach der Herausforderung oder als Test des eigenen körperlichen Leistungsstandes – die Motivation regelmäßig einen Marathon zu fahren, muss sich jeder selbst beantworten. Der Ein- beziehungsweise Umstieg auf die Langstrecke jedenfalls ist selbst für weniger trainierte Sportler jederzeit möglich. Denn, um technisch häufig weniger anspruchsvolle Marathon-Strecken sicher bewerkstelligen zu können, ist es nicht notwendig von Kindesalter an Mountainbike gefahren zu sein. Weiterer Vorteil für diejenigen, die erstmals Rennluft schnuppern möchten: eine Lizenz wie bei vielen Cross Country-Rennen benötigt man beim Marathon nicht. Und, wer erst einmal das bislang unmöglich geglaubte bewältigt hat, wird im Anschluss nicht nur stolz auf sich sein, sondern garantiert auch bald wieder am Start stehen wollen.

Der richtige Einstieg
Bei der Renn-Vorbereitung sollte aber Gewissenhaftigkeit oberstes Gebot sein. Dann sind selbst Anfänger bereits nach wenigen Wochen abgestimmten Trainings in der Lage an einem ersten kürzeren Marathon teilzunehmen. Für den Einstieg bieten sich Eintagesrennen an. Bei ihnen stehen den Startern meist unterschiedlich lange Strecken zur Auswahl. Häufig können die Teilnehmer auf ihre innere Uhr hören und sich noch während des Rennens spontan für eine der angebotenen Strecken entscheiden. Durch allmähliches Steigern der Distanzen sollten dann auch für Hobbyfahrer längere Strecken kein Problem mehr darstellen.

Die Vielfalt macht den Reiz aus
Wer eine weitere Schwierigkeitsstufe erklimmen will, erprobt sich bei Etappenrennen. Hier müssen Teilnehmer über mehrere Tage hinweg kurze bis mittlere Strecken zurücklegen. Bei Etappenrennen besteht die Schwierigkeit darin, jeden Tag auf's Neue mit seinen Kräften zu haushalten und sich ständig neu zu motivieren. Eine weitere Facette innerhalb der Marathondisziplinen sind die sogenannten Zeitrennen. Hier gilt es in zehn, zwölf oder 24 Stunden auf einem festgelegten Parcours möglichst viele Runden zurückzulegen. Der Downhill-Marathon sticht wegen seiner Eigenarten aus dem üblichen Muster heraus: Eine Downhill-Strecke muss innerhalb eines bestimmten Zeitraumes möglichst häufig abgefahren werden. Im Gegensatz zum klassischen Marathon, bei dem besonders Lunge, Herz und Beinmuskulatur beansprucht werden und damit Ausdauer-Qualitäten gefragt sind - beim Downhill vor allem Arm- sowie Handmuskulatur und Konzentration gefragt.

Anfängerfehler vermeiden
Obwohl es Mountainbike-Marathonrennen noch gar nicht so lange gibt – das "Grand Raid Christalp"-Rennen in der Schweiz als Auslöser des heutigen Booms wurde erstmals 1990 ausgetragen - gehen heute bei den meisten Klassikern weit über Tausend Biker an den Start. Der Mountainbike-Marathon in Kirchzarten zählt mit 4000 Teilnehmern zu den größten deutschen Bike-Veranstaltungen. Ähliche Größen-Dimensionen hat auch der Albstadt Bike Marathon erreicht. Er zieht jährlich nicht nur zahlreiche Biker in seine Bann; weit mehr als 10.000 radsportbegeisterte Zuschauer am Streckenrand verleihen dieser Radsportveranstaltung ihren besonderen Flair.

Vorschau auf die vier Teile
Um bald selbst richtig vorbereitet am Start eines Marthons zu stehen, veröffentlicht Bike2b auf den Internetseiten der NESTMANN Pharma GmbH (www.nestmann.de/www.neproline.de) in den kommenden Wochen im 14-tägigen Rhythmus ein vierteiliges Marathon-Special. Die Disziplin wird dabei von vielen verschieden trainingsrelevanten Blickwickeln aus betrachtet, gibt Interessierten konkrete Trainingstipps an die Hand und soll helfen, typische Anfängerfehler zu vermeiden.
Der erste Teil gibt Ratschläge zur geeigneten Trainings-Vorbereitung. Dabei werden verschiedene Trainigsbereiche und -methoden wie Grundlage, Kraftausdauer und Intervall thematisiert.
Im zweiten Teil wird sich inhaltlich alles um die richtige Wahl von Material und Ausrüstung drehen. Vom nötigen Werkzeug über Bekleidung bis hin zur Wahl des richtigen Bikes werden alle wichtigen Aspekte durchleuchtet.
Teil drei des Marathon-Specials befasst sich ausführlich mit der richtigen Ernährung. Jeder ambitionierte Sportler weiß über die Wichtigkeit bei der Vorbeugung von Mangelerscheinungen und der richtigen Nährstoffrückfuhr nach körperlichen Anstrengungen. Neben grundsätzlichen Tipps versuchen wir Ihnen an dieser Stelle auch besonders radsportspezifische Tipps an die Hand zu geben.
Im letzten und vierten Teil beschreiben wir den idealen Ablauf eines Wetkampftages. Hier gibt es Tipps, was es zu beachten gilt, damit der Marathon auch zum Erfolg wird: Wann muss ich mich anmelden, wann sollte ich anreisen, wie läuft der Start ab ...

Experten-Tipps
Zu allen vier Themenkomplexen haben wir Experten herangezogen. Profibiker und Errnährungsexperten werden Tipps geben und spezielle Fragen zu den einzelnen Themen beantworten. Von den Radprofis steht uns mit Birgit Jüngst (Multivan Merida Team) zunächst die MTB-Marathon Europameisterin von 2003 mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem wird der 26-jährige Mountainbike-Profi Karl Platt (Team Rocky Mountain), der 2004 gemeinsam mit Mannie Heymans (Team Focus Race Division) die Transalp Challenge gewann, wichtige Tipps geben. Christoph Listmann, Radsport-Fachredakteur und Buchautor, der schon bei der ersten Transalp-Challenge 1998 als Teilnehmer dabei war, wird ebenfalls alle Themen mit seinen professionellen Ratschlägen bereichern.

Buchtipp
Für alle, die sich intensiv über den Mountainbike-Marathon informieren möchten empfiehlt Bike2b das Standardwerk zum Thema: 'Mountainbike Marathon' von Christoph Listmann bietet umfangreiche Anleitungen zu Training, Taktik, Material, Ernährung und Durchführung. Das Buch ist im Delius Klasing Verlag erschienen und kostet 14,90 Euro.

Verwandte Links:
 Links